Ein befreundeter Modellbauer aus der Eifel hatte uns gebeten, sein DAF Fahrerhaus von PvR - Modellbouw für ihn anzupassen.

Da wir schon mal einen von PvR gemacht hatten, wollten wir es Anfangs eigentlich gar nicht machen, aber machten es dann doch aus Gutmütigkeit.

Bei PvR ist extrem viel an spachteln, kleben und schleifen angesagt, nix passt so richtig und anhand von Vorbildfotos müssen dann die Details herausgearbeitet werden, aber dafür ist man eben Modellbauer und nicht Käufer.

Das Fahrerhaus selbst besteht aus 5 Einzelteilen die miteinander verklebt werden müssen. Davor müssen aber Stoßstange und Front erst noch ausgefräst werden, da diese Teile masiv sind und das ganze sonst zu schwer werden würde.

Danach wird dann alles einigermaßen passend verklebt, geschliffen, gespachtelt und wieder geschliffen usw. bis alles soweit passt.

Mit einem Linoleum- Schnitzwerkzeug werden dann die Konturen und Sicken nachgearbeitet, zwischendurch wird immer mal wieder grundiert, dass man sieht wo noch nachgearbeitet werden muss.